Katzen

© CC-BY-SA fihu

Kleintiere wie Hasen, Katzen, Kanarienvögel und ähnliche Tiere sind bereits über die Privathaftpflichtversicherung mitversichert. Das gilt aber nicht für größere Haustiere wie Hunde, Pferde, Schlagen und andere Wild- und Raubtiere. Diese werden in der Privathaftpflichtversicherung nicht berücksichtigt. Für sie muss eine Tierhalterversicherung abgeschlossen werden, wenn ein umfassender Versicherungsschutz im Schadensfall gegeben sein soll.

Für Ihre Katze können Sie auch gerne eine Tierkrankenversicherung oder OP-Versicherung abschließen – siehe auch unsere Rubrik; „Tierkrankenversicherung“.